Rezept-Tipps der Woche: Alles aus Mandarinen!

Liebe Kundinnen und Kunden,

heute gibt’s gleich zwei Rezepte! Etwas Süßes und etwas Herzhaftes mit Mandarinen:

Käsekuchen und Feldsalat mit Mandarine

Zuerst der Käsekuchen

Käsekuchen mit Mandarine

Käsekuchen mit Mandarine

Zutaten:

  • 5 Mandarinen
  • 2 Esslöffel Hartweizengrieß
  • 120 g weiche Butter
  • 130 g Zucker
  • 1 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
  • 3 Eier (Kl. M)
  • 750 g Magerquark
  • 40 g Hartweizengrieß
  • 1 Packung Backpulver

Zubereitung:

  1. 4 Mandarinen schälen und quer in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. 1 Mandarine auspressen.
  3. Ein Backblech (40×30 cm) sehr gut fetten und mit 2 El Hartweizengrieß bestreuen.
  4. Butter, Zucker, abgeriebene Zitronenschale und eine Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mindestens 8 Min. sehr cremig rühren.
  5. Eier einzeln je 1/2 Minute gut unterrühren.
  6. Magerquark und Mandarinensaft unterrühren.
  7. 40 g Hartweizengrieß und Backpulver mischen und unterrühren.
  8. Die Masse gleichmäßig auf dem Blech verteilen und die Mandarinenscheiben darauflegen.
  9. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 30 Min. backen.

Nun der Feldsalat

Feldsalat mit Mandarine

Feldsalat mit Mandarine

Zutaten (Für 2 Personen):

  • 100 g Feldsalat
  • 100 g Fetakäse
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Mandarinen
  • 4 Esslöffel Gemüsebrühe
  • 1 Esslöffel Multivitaminsaft
  • 1 Esslöffel Weißweinessig
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Feldsalat putzen, abspülen und trockenschütteln.
  2. Fetakäse abspülen und würfeln.
  3. Frühlingszwiebel putzen, abspülen und in Scheiben schneiden.
  4. Mandarinen so schälen, dass die weiße Haut entfernt wird.
  5. Frucht quer in Scheiben schneiden.
  6. Gemüsebrühe, Multivitaminsaft, Weißweinessig und Olivenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Mandarinen, Fetakäse und Frühlingszwiebel mit der Marinade vermengen.
Zum Mitnehmen sollten Sie den Feldsalat extra verpacken und erst kurz vor dem Essen mit dem Käse und den Mandarinen mischen.

Na dann: Viel Spaß!

Rezept-Tipp der Woche: Kohlrabi-Pommes

Kohlrabi ist langweilig? Quatsch!

Hier wieder unser Rezept-Tipp der Woche: Kohlrabi-Pommes

Kohlrabi-Pommes

Kohlrabi-Pommes – super für die Low-Carb-Ernährung geeignet!

Zutaten:

  • 1 großer Kohlrabi
  • 1 Teelöffel Öl
  • Pommes-Gewürz
  • Paprikapulver, Currypulver
  • Auch sehr lecker: Die Würzmischung „Picanto“ von der Remstaler Senfmanufaktur

Zubereitung:

  1. Den Kohlrabi schälen und in Pommes-Form schneiden.
  2. Die Kohlrabi-Pommes in eine Schüssel geben und mit dem Öl und den Gewürzen vermengen.
  3. Danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

Das ist übrigens perfekt für eine Low-Carb-Ernährung geeignet!

Rezept-Tipp der Woche: Herzhafte Bratäpfel

Liebe Kundinnen und Kunden,

auch diese Woche haben wir wieder ein schönes Rezept für Sie!

Herzhafte Bratäpfel!

Abbildung Bratapfel

Herzhafte Bratäpfel

Zutaten:

  • 4 Äpfel (Gala Royal) Diese Woche im Angebot!
  • 200 g Camembert
  • 200 g Bacon oder durchwachsenen Schinken
  • 50 ml Weißwein
  • 50 ml Cidre oder Apfelsaft
  • Butter in Flöckchen, Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Die Zutaten bekommen Sie natürlich bei uns im Laden!

Zubereitung:

  1. Die Äpfel im obersten Drittel „enthaupten“, also am oberen Ende einen Deckel abschneiden und aushöhlen (das Apfelfleisch für andere Zwecke benützen, z.B. als Salateinlage). Einen ca. 0,5 cm dicken Rand stehen lassen.
  2. Den Camembert in kleine Flöckchen zupfen, den Bacon in schmale Streifen schneiden.
  3. Den Bacon in einer Pfanne kross ausbraten und mit dem Camembert mischen.
  4. Diese Mischung ganz wenig salzen und gut pfeffern, dann in die ausgehöhlten Äpfel füllen.
  5. Auf die Mischung ein Butterflöckchen geben, dann den Apfeldeckel aufsetzen.
  6. Alle Äpfel in eine gebutterte Auflaufform geben, diese mit der Hälfte des Weißwein-Cidre-Gemischs ausfüllen und die gefüllten Äpfel hineinsetzen.
  7. Das restliche Weißwein-Cidre-Gemisch über die Äpfel geben, danach noch ein Butterflöckchen auf jeden Apfel geben.
  8. Alles in den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 min backen lassen, bis die Flüssigkeit gut verdampft.
Die Äpfel sind eine gute Vorspeise auf Eichblattsalat oder Ackersalat mit einer Vinaigrette aus Apfelessig oder „Balsamico Cream Cranberry“ von der Remstaler Senfmanufaktur, den Sie auch bei uns bekommen können.