Rezept der Woche: Zucchini Polpete und Pistazien-Pesto

Liebe Kundinnen und Kunden,

nach längerer Pause hier wieder unser Rezept der Woche:

Heute gibts Zucchini Polpete und Pistazien-Pesto!

Zucchini Polpete

Zucchini Polpete

Sicher wissen Sie, dass die Zucchini zu den Kürbissen gehört. Zucchini können roh, gekocht und gebraten gegessen werden. Und Wikipedia weiß, dass man sogar die gelbe Blüte essen kann! Sie gilt als eine ganz spezielle Delikatesse! Zucchini enthalten, wie andere Kürbissorten auch, viel Wasser, sind kalorienarm, vitaminreich und leicht verdaulich. Wichtig ist es auch zu wissen, dass bittere Zucchini nicht gegessen werden dürfen! Diese sind giftig, auch Kochen hilft nicht!

Nun unser Rezept:

Zutaten für 4 Personen für die Polpete:

  • 250 g gekochte Bauernlinsen
  • 2 Zucchini
  • 100 g Semmelbrösel
  • 125 g Ricotta oder Frischkäse
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 40 g Parmesan
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1 Stängel gehackte Petersiele
  • 1 Bund gehackte Minze
  • Olivenöl

Zutaten für das Pistazienpesto:

  • 40 g geröstete Pistazienkerne
  • 1 kleines Bund abgezupftes Basilikum
  • 4 EL Ölivenöl
  • Saft einer  halben Zitrone
  • 1 Handvoll geriebener Parmesan
  • Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung der Polpete:

  1. Die Zucchini fein reiben.
  2. Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Von der Petersilie und der Minze die Blättchen abzupfen und hacken.
  4. Die Linsen in einen Mixer geben und grob pürieren (oder Pürierstab).
  5. Letztere zu den Zucchini in eine Schüssel geben.
  6. Alle anderen Zutaten für die Polpette untermischen.
  7. Von der Minze nur die Hälfte verwenden, den Rest für später beiseite stellen.
  8. Die Masse gut verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. Ca. 20 min ruhen lassen, damit alles durchzieht und an Stabilität gewinnt.
  10. Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  11. Die Klößchenmasse in 4 Portionen teilen und aus jeder Portion 6 kleine Kugeln formen.
  12. Die Kugeln auf das Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln.
  13. In heißen Ofen goldbraun und knusprig backen.

Zubereitung des Pesto:

  1. Inzwischen für das Pesto die Basilikumblättchen abzupfen.
  2. Alle Zutaten zusammen mit den restlichen Minzeblättern in den Mixer geben und zu einer groben Paste mixen.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Wer mag, gibt noch Parmesan dazu.

Dazu am Besten einen frischen grünen Salat machen.

Lassen Sie es sich schmecken!