BioBäckerei Weber

BioBäckerei Weber

Logo der BioBäck­erei Weber

Geschichte

Als Fam­i­lien­be­trieb 1921 in Win­nen­den gegrün­det, stellt die Bäck­erei Weber auf handw­erk­liche, tra­di­tionelle Weise schmack­hafte Back­waren her. Nach manchem Rezept wird noch heute geback­en. 1983 wan­deln Gün­ter und Hel­mut Weber in drit­ter Gen­er­a­tion die Bäck­erei in einen selb­st ver­wal­teten Betrieb um.

Der für die dama­lige Zeit neuen Aus­rich­tung auf Bio-Back­waren und Vol­lko­rn wurde bis heute treu geblieben. Als Bioland-Ver­trags­bäck­erei wird sie sowohl nach EU-Verord­nung als auch nach den wesentlich stren­geren Bioland-Richtlin­ien kon­trol­liert und ist eine der weni­gen reinen Biobäck­ereien in Baden-Würt­tem­berg. (Quelle: Veröf­fentlichung Bio-Bäck­erei Weber)

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Geschichte

Vom Korn zum Brot

Bestes Handw­erk, beste Zutat­en — das garantiert beste Qual­ität

Aller Anfang ist das Korn. Deshalb ist beson­ders wichtig zu wis­sen, wo es herkommt und wie es ange­baut wor­den ist.

Die Bäck­erei Weber bezieht ihr Getrei­de direkt vom Bauern­hof. Alle diese Bauern arbeit­en nach der organ­isch biol­o­gis­chen Wirtschaftsweise, gehören zu Bioland oder zu deme­ter und liefern der Bäck­erei Weber ver­lässlich und part­ner­schaftlich hochw­er­tige Zutat­en aus der Region.

Scho­nend ver­ar­beit­et

Das Getrei­de für die meis­ten der Vol­lko­rn­back­waren wird auf ein­er bäck­ereige­nen Stein­müh­le frisch gemahlen. Durch den großen Stein­durchmess­er und die niedrige Drehzahl ist ein küh­les, feines, gle­ich­mäßiges Mahlen möglich. Die Aro­mastoffe bleiben voll erhal­ten.

Die reine Back­kun­st

Fer­tige Back­mis­chun­gen sind tabu. Gut’ Ding will Weile haben: beim Teig­bere­it­en wie beim Anset­zen von Sauerteig und Back­fer­ment, wenn sich Säuren und Hefen für mehr Geschmack, Lockerung und Bekömm­lichkeit bilden. So entste­hen Brote, die auch noch nach ein­er Woche schmeck­en. Ob Dinkel­trio, Mohn­zopf oder Oliven­fladen, ob Brezeln, Kuchen, Schnit­ten: Die Weber- Pro­duk­te sind naturbe­lassen und voller Geschmack.

(Quelle: Veröf­fentlichung Bio-Bäck­erei Weber)